Die hier bereitgestellte Literaturliste soll interessierten Gemeinden die Möglichkeit geben sich in für sie relevante Themenfelder einzuarbeiten. Die sortierte Auswahl an Literatur hat selbstverständlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit und soll lediglich die Recherche nach einschlägigen Werken vereinfachen. Um immer auf dem neusten Stand zu bleiben empfiehlt es sich, hin und wieder die Auflage zu prüfen und nach neuen Werken zu suchen. Wir freuen uns über Rückmeldung, um die Liste stets aktuell zu halten und Ihren Wünschen und Anregungen gerecht zu werden.

Inhalt:

Fundraising 
Erbschaft 
Stiftung 
Theologie und Philosophie 
Sonstiges
Gesamte Liste

Fundraising

ALKEN, INGRID u.a. (Hg.): Kirchen und Fundraising. Konzepte, Projekte und Impulse, Berlin 2007.

ANHELM, FRITZ ERICH u.a. (Hg.): Aus Spendern werden Freunde. Fundraising für Kirche; [Dokumentation einer Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 27. bis 28. Januar 2004] Rehburg-Loccum 2004.

BUNTROCK, MATTHIAS; MOGGERT-SEILS, UWE-C: 50x Fundraising für die Gemeinde. Ein Praxisbuch, Bielefeld 2007.

CONTA GROMBERG, EHRENFRIED: Die Neuen Sachspenden. Wie eine unbemerkte Revolution das Fundraising verändert, Jesteburg 2007.

CONTA GROMBERG, EHRENFRIED: Handbücher Unternehmenspraxis. Handbuch Sozial-Marketing:, Strategie, Praxis, Trends - Durch zielgerichtete Kommunikation zum Erfolg, Berlin 2006.

CROLE, BARBARA u.a.: Erfolgreiches Fundraising. Auch für kleine Organisationen, Zürich 2003.

ERBACHER, VOLKER u.a. (Hg.): "Wenn das Geld im Kasten klingt …". Die Kirche und das Geld,

FABISCH, NICOLE: Fundraising. Spenden, Sponsoring und mehr, München 22006.

FISCHER, KAI u.a. (Hg.): Fundraising-Praxis. Aus erfolgreichen Beispielen lernen, Norderstedt 2005.

FISCHER, KAI; NEUMANN, ANDRÉ: Multi-Channel-Fundraising. Clever kommunizieren, mehr Spender gewinnen, Wiesbaden 2003.

FUNDRAISING AKADEMIE- SERVICESTELLE FUNDRAISING UND STIFTUNGSWESEN: Fundaising in Kirche und Diakonie. Ein Arbeitsordner, Frankfurt 2013.

FUNDRAISING-AKADEMIE (Hg).: Fundraising in Kirchengemeinden. Ein Leitfaden für Qualitätsentwicklung, Frankfurt/Main 2011.

FUNDRAISING-AKADEMIE (Hg.): Fundraising. Handbuch für Grundlagen, Strategien und Instrumente, Wiesbaden 2008.

GRIES, MARTIN: Vom Sommerfest zum Fundraising-Event, Weinheim 2002

HAIBACH, MARITA: Handbuch Fundraising. Spenden, Sponsoring, Stiftungen in der Praxis, Frankfurt/Main, New York 32006.

HATSCHER, SABINE: Kollekten, Spenden, Sponsoring.  Wie Kirchengemeinden zu mehr Geld kommen. Ein Ratgeber, Stuttgart 1998.

HEIL, KLAUS (Hg.): Fundraising von unten. Veränderungen annehmen, Zukunft von Kirche mitgestalten, München 2008.

HILLEBRECHT, STEFFEN W: Spendenakquisition und Sponsoring im Kontest enes kirchlichen Marketing. Bietigheim-Bissingen 1999.

HOGE, DEAN R. (Hg.): Money matters. Personal giving in American Churches, Louisville Ky. 1996.

HÖß, KONRAD: Kompass Fundraising - Wie sag ich's meinem Spender? Düsseldorf 2006.

HÖß, KONRAD; SCHNIEDERS, UDO (Hg.): Fundraising in der Praxis. 23 Erfolgsgeschichten aus Kirche, Caritas und Orden, Düsseldorf 2006.

KALTENMEYER, ANJA: Erfolgsfaktoren eines strategischen Fundraisings in christlichen Organisationen, München 2009.

KAUFMANN, KLAUS: Fundraising. Gestalten statt verwalten (Themenhefte Gemeindearbeit 49), Aachen 2002.

KREUZER, THOMAS; TREMEL, HOLGER (Hg.): Wo Elefanten schwimmen und Lämmer waten. Von Tiefen und Untiefen der Kommunikation,  Festgabe
für Wolfgang Kroeber, Berlin 2010.

KRIEG, MICHAEL: Database-Fundraising- Werkzeug für erfolgreiches Fundraising, in: Kirchliche Ortganisationen erfolgreiche führen 01/09, Aachen 2009.

LIEBS, HELMUT (Hg.): Fundraising Glücksgeschichten, Stuttgart 2011.

LIEBS, HELMUT: Damit die Kirche im Dorf bleibt: Fundraising. 55 beste Beispiele aus Württemberg, Stuttgart 2009.

LUTHE, DETLEF: Fundraising. Fundraising als beziehungsorientiertes Marketing; Entwicklungsaufgaben für Nonprofit-Organisationen, Augsburg 42004.

MUTZ, JOHN; MURRAY, KATHERINE: Fundraising, Sponsoring und Spenden für Dummies. Weinheim 2008.

NICKEL, OLIVER: Eventmarketing. Grundlagen und Erfolgsbeispiele, München 1998.
Stuttgart 2003.

PANNEN, FRIEDEMANN: Wer mehr will, muss sich ändern. Fundraising und Organisationskultur in der Kirche. In: Pastoraltheologie 2006.

POMPE, HANS-HERMANN: Gerne geben. Mit Humor zu Kollekten und Spenden motivieren. Über 200 Kolektenwitze, Anekdoten und Zitate zum Thema, Neukirchen-Vluyn 2007.

SCHNEIDER, MARKUS: Zwischen Geld und Güte. Finanzmaßnahmen in einer Kirche der Güte: Von Möglichkeiten und Unmöglichkeiten, Münster 2001.

SCHNEPER, ARNDT: Mission und Geld. Glaubensprinzip und Spendergewinnung der deutschen Glaubensmissionen, Wuppertal 2007.

SCHNEPPER, ARNDT; JUNGE, ANDREAS A. (Hgb.): Geld für Gott. Das Fundraising-Buch für Kirche und Gemeinden, Witten 2008.

SCHNIEDERS, UDO: Mehr als kirchliches Spendenwesen. Fundraising in deutschen Bistümern. In: Herder-Korrespondenz, 2008, S. 187-192.

SERVICESTELLE FUNDRAISING UND STIFTUNGSWESEN (Hgb.): Fundraising in Kirche und Diakonie, Frankfurt 2013.

STOLL, WOLFGANG; Spendenmarketing. Eine Chance für die Zukunft. In:Diakoniewissenschaftliches Institut Heidelberg 1997/98, 122.

UEKERMANN, JAN: Fundraising – Grundlagen. Wie Sie Freunde und Spenden für Ihre gute Sache gewinnen, Dresden 2010.

URSELMANN, MICHAEL: Erfolgsfaktoren im Fundraising von Nonprofit-Organisationen, Wiesbaden 2006.

URSELMANN, MICHAEL: Fundraising. Professionelle Mittelbeschaffung für Nonprofit-Organisationen, Bern 2007.

VELLGUTH, KLAUS: Fundraising als gemeinschaftsorientierter Marketingansatz. Eine Analyse am Beispiel des Internationalen Katholischen Missionswerkes missio, Münster 2008.

VELLGUTH, KLAUS: Kirche und Fundraising. Neue Wege einer zukunftsfähigen Kirchenfinanzierung, Freiburg im Breisgau 2007.

VÖGELE, WOLFGANG: "Beziehungen zahlen sich aus". Fundraising für Kirchen; gemeinsame Tagung von "Stiften ist menschlich" - eine Initiative der
Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannovers und der Hanns-Lilje-Stiftung in der Evangelischen Akademie Loccum vom 28. bis 29. Januar 2003, Rehburg-Loccum 2003.

VÖGELE, WOLFGANG: Kirchliche Stiftungen sind im Kommen! Dokumentation einer Tagung der Evangelischen Akademie Loccum und der Hanns-Lilje-Stiftung vom 30. bis 31. Januar 2002, Rehburg-Loccum 2002.

WATENPHUL, JENS (Hg.): Fundraising: 46 Experten erläutern Kampagnen, Events, Sponsoring u.v.m. Mit exakten Anleitungen + Medienworkshops; [Beiträge der Fundraising-Akademie, Greenpeace, der Kirchen, Kultureinrichtungen, Stiftungen und anderer] Pfäffikon (CH), Ostfildern (D) 2005.

WEILER, TORSTEN: Praxis Fundraising. Mitteleinwerbung für Gemeinden und kirchliche Einrichtungen. Modelle - Strategien - Tipps, Bonn 1998.

WEYEN, FRANK: Kirche in der finanziellen Transformation. Fundraising für evangelische Kirchengemeinden, Leipzig 2012.

WILSON, MYLES: Gott und die Welt und das liebe (?) Geld... Das praktische handbuch zum Aufbau eines Trägerkreises., Schwarzenfeld 2013.

Erbschaft

FROMM, RÜDIGER; VOGT, HANS: Richtig schenken und vererben. Steuertipps und Gestaltungshinweise, München 2012.

HAIBACH, MARITA: Frauen erben anders. Mutig mit Vermögen umgehen, Königstein/Ts 2001.

REUTER, SUSANNE: Erbschaftsfundraising. Mit Herzblut und Fingerspitzengefühl, Düsseldorf 2007.

OPOCZYNSKI, MICHAEL; LESKE, JÜRGEN E.: Erben und Vererben. [mit dem neuen Erbschaftsteuerrecht] Frankfurt/Main 22009.

Stiftung

DAUBENTHALER, MARTINA; WETTERAUER-KOPKA, MONIKA (Hg.): Stiftungs-Update. Für eine nachhaltige Stiftungsarbeit, Norderstedt 2008.

HAIBACH, MARITA: Frauenbewegung in der Philantropie. Frauen verändern die Stiftungswelt in den USA, München 1997.

KIRCHLICHE STIFTUNGEN ALS TEIL EINES FUNDRAISING-KONZEPTS. Ein Leitfaden. Münster 2013.

TIMMER, KARSTEN: Stiften in Deutschland. Die Ergebnisse der Stifter-Studie, Gütersloh 22006.

Theologie und Philosophie

ADLOFF, FRANK; MAU, STEFFEN (Hg.): Vom Geben und Nehmen. Zur Soziologie der Reziprozität, Frankfurt/Main 2005.

AHRENS, THEODOR: Vom Charme der Gabe. Theologie interkulturell, Frankfurt am Main 2008.

ANDREWS, CLAUDIA u.a. (Hg.): Geben, Schenken, Stiften - theologische und philosophische Perspektiven, Münster 2005.

CAILLE, ALAIN: Anthropologie der Gabe, Paris 2007.

DALLMANN, HANS ULRICH u.a. (Hg.): Gutes Gelingen. Festgabe zum 60. Geburtstag von Fritz Rüdiger Volz, Berlin 2006.

EBACH, JÜRGEN (Hg.): "Leget Anmut in das Geben". Zum Verhältnis von Ökonomie und Theologie, Gütersloh 2001.

GODELIER, MAURICE; PFEIFFER, MARTIN: Das Rätsel der Gabe. Geld, Geschenke, heilige Objekte, München 1999.

HAHN, UDO (Hg.): Prägen und bewegen. Wie evangelische Werke und Verbände Kirche und Gesellschaft gestalten, Frankfurt/Main 2001.

HAHN, UDO u.a.: Geben und Gestalten. Brauchen wir eine neue Kultur der Gabe?, Berlin 2008.

HÉNAFF, MARCELL u.a.: Der Preis der Wahrheit. Gabe, Geld und Philosophie, Frankfurt/Main 2009.

HOFFMANN, VERONIKA (Hg.): Die Gabe, Ein "Urwort" der Theologie? Frankfurt am Main 2009.

HOLM, B.K.: Gabe und Geben bei Luther. Das Verhältnis zwischen Reziprozität und reformatorischer Rechtfertigungslehre, Berlin 2006.

KRAMER, ROLF: Ethik des Geldes. Eine theologische und ökonomische Verhältnisbestimmung, Berlin 1996.

LAUM, BERNHARD: Heiliges Geld. Eine historische Untersuchung über den sakralen Ursprung des Geldes, Berlin 2006.

LEDERHILGER, SEVERIN J.: Gott oder Mammon. Christliche Ethik und die Religion des Geldes, Frankfurt am Main 2001.

MAUSS, MARCEL: Die Gabe. Form und Funktion des Austauschs in archaischen Gesellschaften, Frankfurt/Main 82009.

MÜLLER, OLIVER: Vom Almosen zum Spendenmarkt. Sozialethische Aspekte christlicher Spendenkultur, Freiburg im Breisgau 2005.

REUTER, SUSANNE: Erbschaftsfundraising. Mit Herzblut und Fingerspitzengefühl, Düsseldorf 2007.

ROSENBERGER, MICHAEL u.a. (Hg.):Geschenkt - umsonst gegeben? Gabe und Tausch in Ethik, Gesellschaft und Religion, Frankfurt am Main, New York 2006.

SAARINEN, R.: Gunst und Gabe. Melanchthon, Luther und die existentielle Anwendung von Sencas "Über die Wohltaten", in: Brosseder, J.; Wriedt, M. (Hg.): Kein Anlass zur Verwerfung, Frankfurt am Main 2007.

SAARINEN, R.: God and the Gift- Am Ecumenical Theology of Giving,Collegeville 2005.

SCHMIED, GERHARD: Schenken. Probleme der Definition, Festlegung und Grenzphänomene, Opladen 1996.

SCHNEIDER, MARKUS. Zwischen Geld und Güte. Finanzmaßnahmen in einer Kirche der Güte. Von Möglichkeiten und Unmöglichkeiten, Münster 2001.

SCHULZ, CLAUDIA u.a (Hg.): Wer hat, dem wird gegeben. Biblische Zumutungen über Armut und Reichtum, Neukirchen-Vluyn 2009.

VOLZ, FRITZ-RÜDIGER, KREUZER; THOMAS: Die verkannte Gabe. Anthtropologische, sozialwissenschaftliche und ethische Dimensionen des Fundraisings. In: Andrews, Claudia, u.a. (Hg.): Geben,m Schenken, Stiften - theologische und philosophische Perspektiven, Münster 2005, 11-31.

VOLZ, FRITZ RÜDIGER u.a.: Zweifelhafte Beziehungen. Zum Verhältnis von sozialer Arbeit, Ehrenamt und Zivilgesellschaft, Bochum 2003.

VOß, ANDREAS: Betteln und Spenden. Eine soziologische Studie über Rituale freiwilliger Armenunterstützung, ihre historischen und aktuellen Formen
sowie ihre sozialen Leistungen, Berlin 1993.

Sonstiges

AUKSUTAT, KSENIJA: Gemeinde nah am Menschen. Praxisbuch Mitgliederorientierung, Göttingen 2009.

CONTA GROMBERG, EHRENFRIED: Handbücher Unternehmenspraxis. Handbuch Sozial-Marketing: Strategie, Praxis, Trends - Durch zielgerichtete Kommunikation zum Erfolg, Berlin 2006.

EURICH, JOHANNES u.a. (Hg.): Kirchen aktiv gegen Armut und Ausgrenzung. Theologische Grundlagen und praktische Ansätze für Diakonie und Gemeinde, Stuttgart 2010.

FISCHER, KAI: Warum Menschen spenden. Ein Gabe-theoretischer Beitrag zu Fundierung des Fudnraisings, Hamburg 2015.

GEMEINSCHAFTSWERK DER EVANGELISCHEN PUBLIZISTIK: Öffentlichkeitsarbeit für Nonprofit-Organisationen, Wiesbaden 2004.

HARTMANN, GERHARD: Die Kirche und das liebe Geld.
Fakten und Hintergrüne, Kevelaer 2015

HAUSCHILDT, EBERHARDT u.a.: Milieus praktisch II. Konkretionen für helfendes Handeln in Kirche und Diakonie, Göttingen 2010.

HAUSCHILDT, EBERHARDT u.a.: Milieus praktisch. Analyse- und Planungshilfen für Kirche und Gemeinde, Göttingen 2010.

HAUSCHILDT, EBERHARD: Ist Kirche ein Unternehmen? Ökonomische Gütertheorie und die Praxis im evangelischen Dekanat Wiesbaden. In: Pastoraltheologie 93/2004, S. 514-518

KREUZER, THOMAS; TREMEL, HOLGER (Hg.): Wo Elefanten schwimmen und Lämmer waten. Von Tiefen und Untiefen der Kommunikation,  Festgabe für Wolfgang Kroeber, Berlin 2010.

LIENEMANN, WOLFGANG (Hg.): Die Finanzen der Kirche. Studien zu Struktur, Geschichte und Legitimation kirchlicher Ökonomie, München 1989.

LUTZ, ANDREAS; RÜPING, CORNELIA: praxisbuch Networking. Einfach gut Beziehungen aufbauen; von Adressmanagement bis XING.com, Wien 2009.

MARTIS, WILFRIED: Spendenrecht in der Praxis der Kirchengemeinden und Kirchenbezirke, Stuttgart 1996.

MEDIENVERBAND DER EVANGELISCHEN KIRCHE IM RHEINLAND (Hg.): Kirche und Finanzen. Handbuch Gemeinde und Presbyteriun, Düsseldorf 2005.

MÜLLER, LUDGER u.a.: Vermögen der Kirche - Vermögende Kirche? Beiträge zur Kirchenfinanzierung und kirchlichen Vermögensverwaltung, Paderborn 2014

NOTHELLE-WILDFREUER, URSULA: Perspektiven sozialer Gerechtigkeit, Paderborn 2015.

POHL, DIETER: Kirche und Geld. Ein Wirtschaftsratgeber für Gemeinden, Leipzig 2007.

PUTTENAT, DANIELA: Praxishandbuch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Eine Einführung in professionelle PR und Unternehmenskommunikation, Wiesbaden 2010.

RIPKEN, ALEXANDRA: Das persönliche Gespräch. Gotha 2011

SCHMALZ, GISELA: Cliquenwirtschaft. Die Macht der Netzerke: Goldman Sachs, Kirche, Google, Mafia & Co., München 2014.

SCHUCKART-WITSCH, BERNO: Zwischen Konkurrenz und Kreuz. Kommt bei Diakonie und Caritas das Soziale unter die Räder? Eine Flugschrift, Hamburg 2015.

SELLMANN, MATTHIAS; WOLANSKI, CAROLINE: Milieusensible Pastoral. Praxiserfahrungen aus kirchlichen Organisationen, Würzburg 2013.

TÖNNIS, ANTJE (Hg.): Da hilft nur Schenken. Mit Schenken und Stiften die Gesellschaft gestalten, Frankfurt am Main 2011.

TULKE, SANDRA: Steuerpflicht der kirchlichen Körperschaften und Einrichtungen.Stuttgart 2005

VÖGELE, WOLFGANG u.a. (Hg.): Religion in der Gesellschaft. Soziale Milieus und Kirche, Würzburg 2002.

WEINBERG, TAMAR u.a. (Hg.): Social Media marketing. Strategien für Twitter, Facebook & CO. Beijing 2010.

 

     

Download der gesamten Literaturliste Fundraising (PDF)

     

   

NEWSLETTER
Für den Newsletter anmelden
E-Mail Adresse:
 
KOLUMNE DES MONATS

In der Kolumne des Monats räumt Dirk Buchmann, Fundraising-Beauftragter der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, auf mit dem Gedanken, dass Fundraising etwas mit Betteln zu tun haben könnte.

> LESEN
 
FACHLITERATUR
Damit die Kirche im Dorf bleibt: Fundraising

Praxisbeispiele für kirchliches Fundraising von Helmut Liebs

14,80 EUR

  > MEHR  
 
Fundraising in Kirchengemeinden
Ein Leitfaden für Qualitätsentwicklung. Hardcover-Ordner zu beziehen über alken@fundraisingakademie.de
25,00 EUR
 
Literaturverzeichnis

 

PARTNER IN IHRER NÄHE